Geschichte

Mini me

Daten

Umbau 02-04

Umbau 04/05

Umbau 05/06

Umbau 06/07

Umbau 07/08

Galerie

HOME

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Geschichte:

 

Ich habe meinen Civic am 12.11.1997 für 7.100DM in einem Serie Zustand gekauft. Er hatte 109.000KM runter. 

Er gefiel mir von Anfang an. Mein altes Auto, es war ein quitsche gelber VW Polo, musste langsam ersetzt werde. 

Ich fahre jeden Tag 120km zu meiner Arbeit. Ich arbeite bei der Deutschen Lufthansa AG in HH als Triebwerkmechaniker.

                                            

Mit seiner Motorleistung von 109PS war er ganz schön fix. So bin ich erst mal durch die Gegend gekurvt. 

Bis mir im Frühjahr 99 ein zurechtgemachter CRX über den Weg fuhr. „ So könnte deiner auch aussehen“ hab ich mir so gedacht. 

Also erst mal Zeitschriften und Kataloge studiert. Der Phase 1 Umbau konnte beginnen. 

Als erstes bestellte ich mir bei der Firma  Power Rohr einen Endschalldämpfer mit einem 130er Endrohr. 

Da wurden mir schon mal 6PS mehr in meinem Fahrzeugbrief eingetragen.

Im Mai 99 wurde dann noch ein 40/40 G&M Fahrwerk eingebaut. Zu dieser Tiefe gesellten sich noch Horn polierte RH Cup Felgen in 7J15 und 8J15 mit 195/50/15 Toyo Process T1S

Scheinwerferblenden von Mattig durften da auch nicht fehlen. Auf die Scheiben ließ ich dann noch rundum Chromfolie kleben. 

Damit konnte ich mich schon ganz gut blicken lassen.

 

Im Frühjahr 2000 kaufte ich mir meinen 94er Civic EG3 mit sage und schreibe 34.350km auf der Uhr. 

In diesem Jahr besuchte ich auch mein erstes Honda Treffen. Es war die Hondaropa  in Dortmund. 

Dort lernte ich das Honda Team Flensburg e.V. kennen. Denen schloss ich mich dann später auch an. 

In Dortmund holte ich mir Anregungen für meinen kleinen schwarzen. Ich verbaute dann Begrenzungsleuchten vom BMW Z3 in meine Stoßstange. Da es für mein Modell noch keine weißen Rückleuchten zu kaufen gab, orderte ich welche per Internet aus den USA. 

Diese kamen dann rechtzeitig zum Dänemark Treffen. Robert (1.Vorsitzeneder CRX Club Fulda) sind fast die Augen raus gefallen. 

Zu der Zeit gab es nur welche für den EG Civic. Dazu passend baute ich noch weiße Front und Seitenblinker ein..

 

Im Winter 00/01 stand die „Schwarze Sau“ still. Da er immer mehr Öl fraß, entschloss ich mich für einen neuen „gebrauchten“ Motor. 

Was sich später als Fehler heraus stellte. Da wir das Getriebe draußen hatten, haben wir gleich die Synchronringe erneuert. 

Dabei hab ich dann einige Motorteile wie Schlossträger, Wiechers Domstrebe und den Batteriehalter verchromt. 

Ich verbaute noch einen verchromten Air Intake mit K&N Luftfilter.

 

                       

Im Innenraum ließ ich meiner Phantasie freien Lauf. Ich lackierte Teile vom Cockpit in Silber. In die A-Säule setzte ich Voltmeter und Ölthermometer von VDO

Ein schwarz graues Momo Top Power Lenkrad passte optisch sehr gut dazu.   

Diverse Aluteile wie Schaltknauf , Fußmatten und Pedalen zogen ebenso in den Innenraum ein. Die VDO Geräte und das Tacho bekamen noch weiße MHW Folie. Die gesamte Cockpitbeleuchtung erscheint jetzt in rot. Das Tacho leuchtet jetzt dank LED Technik in Blau. 

An die Karosse baute ich noch Mattig Sport Spiegel und eine Bösen Blick von Mattig, sowie Türgriffe ohne Schlösser vom Civic 4 Türer.

 

                                             

Im Frühjahr baute ich mit meinem guten Kollegen Martin zusammen ein Car Hifi Anlage ein. 

Vorne beschallt ein 16.5er Alpine System den Gehörgang. Den Kofferraum bauten wir mit 2 25er Kenwood  Subwoofer , 2 Helix Endstufen und viel MDF Holz aus. In die Grundplatte sägten wir ein großes „H“.

Gesteuert wird das ganze durch ein limitiertes Kenwood Radio mit passendem Wechsler. 

      

 Der Phase 2 Umbau war abgeschlossen.  

 

BACK                                        NEXT